Häufig gestellte Fragen

+
Was verdient man mit einem Abschluss auf Stufe Höhere Fachschule?

Die Ausbildung ist nur ein Indikator um die Höhe des Gehalts zu bestimmen. Weitere Indikatoren sind:

  • Branche (Je nach Brache variieren die Verdienstmöglichkeiten stark)
  • Berufserfahrung
  • Spezielle Fähigkeiten (z.B. Sprachen)
  • Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt
  • Persönlichkeit

Im Nachfolgenden PDF finden Sie interessante Fakten zum Thema Saläre auf Stufe Höhere Fachschule im Bereich Wirtschaft

Saläre HF 2017/2018

+
Ist es möglich neben dem Studium 100 Prozent zu arbeiten?

Grundsätzlich ist dies möglich. Die meisten Studierenden arbeiten 80 bis 100% während Ihrer Weiterbildung. Die Unterrichtszeiten sind so ausgelegt, das eine Tätigkeit mit 100 Stellenprozenten möglich ist. Es gibt nur wenige Workshops (ganztägig) die nicht auf die Unterrichtstage fallen. Zu erwähnen ist auch, dass die hflu Höhere Fachschule Luzern spezialisiert ist auf berufsbegleitende Weiterbildungen. Um möglichst effizient zu lernen ist der Bildungsgang bis ins Detail durchgeplant und wir verzichten bewusst auf Studienreisen ins Ausland um die Studierenden nicht noch mehr zeitlich zu belasten. Zu diesem Zweck arbeitet die hflu Höhere Fachschule Luzern auch mit einer e-learning Plattform, von welcher die Studierenden via App auf dem Smartphone immer Zugriff zu Ihren Dokumenten haben. Ob eine Arbeitstätigkeit von 100 Prozent zu empfehlen ist hängt aber von verschiedenen Faktoren ab:

  • Vorbildung
  • Individuelle Lerngeschwindigkeit des Studierenden
  • Auslastung im Arbeitsalltag und Arbeitsstunden pro Woche
  • Familiäre Situation
  • Belastbarkeit
+
Wieviele Stunden muss ich zu Hause aufwenden neben dem Studium?

Zu diesem Zweck haben wir bei unseren Studierenden eine Umfrage gemacht. Laut dieser Umfrage wenden unsere Studierenden ca. acht bis zwölf Stunden neben dem Studium für die Schule auf. Hier muss aber berücksichtigt werden, dass auch hier folgende zwei Faktoren berücksichtigt werden müssen:

  • Vorbildung
  • Individuelle Lerngeschwindigkeit des Studierenden
+
Gibt es die Möglichkeit einer Dispensation von Handlungsfeldern?

Unsere Studierenden haben eine Unterrichtspflicht von mind. 80 Prozent. Im ersten Studienjahr haben wir die Möglichkeit eine Dispensationen auszusprechen wenn eine entsprechende Vorbildung gegeben ist. Um die Möglichkeit einer Dispensation abzuklären verweisen wir Sie auf das Formular Vorabklärung Zulassungsbedingungen.

+
Kann ich Stipendien für einen Bildungsgang an der hflu beantragen?

Die Ausbildungen bei der hflu Höheren Fachschule Luzern werden grosszügig von den Kantonen unterstützt, unabhängig von Ihrer finanziellen Situation. Bei einer Anmeldung wird Ihnen das Formular für die Kantonsbeiträge zugestellt. Bei den kommunizierten Preisen sind die Kontonsbeiträge bereits abgezogen.

+
Warum soll ich mich für eine Ausbildung auf Stufe Höhere Fachschule (HF) entscheiden?

Die Abschlüsse auf Stufe HF nehmen jährlich zu. Es gibt gute Gründe warum das so ist. Im Vergleich zu Hochschulabsolvierenden, deren Ausbildung eher wissenschaftlich orientiert ist, sind Ausbildungen auf Stufe HF stark arbeitsmarkt- und umsetzungsorientiert. Wirtschaft und Verwaltung suchen nach Generalisten, die in der Lage sind, die vielfältigen betriebswirtschaftlichen Herausforderungen im beruflichen Alltag zu meistern und nachhaltig zu lösen. Im Vergleich zu eidg. Diplomen und Fachausweisen, welche eine Zeitpunktprüfung darstellen, ist die Ausbildung auf Stufe HF prozessorientiert und die Prüfungsleistungen verteilen sich auf 3 Jahre. Ausserdem werden die einzelnen Handlungsfeldern etappenweise geprüft. Dadurch entfällt ein ungewohnter Prüfungsdrill und die Praxis steht an erster Stelle. Aus diesen Gründen sind Abschlüsse auf Stufe HF sehr begehrt und besitzen ein hohes Ansehen auf dem Arbeitsmarkt.