Neuigkeiten rund
um die HFLU.

Erfolgreiche Projektarbeiten

Stephanie Affolter, Geschäftsleiterin der Krebsliga Solothurn über die Zusammenarbeit mit den Studierenden der HFLU:
 
Die Zusammenarbeit mit der HFLU und der Klasse HF21H-M war für die Krebsliga Solothurn eine Chance zum idealen Zeitpunkt. Der unbefangene Blick von aussen hat gleichermassen Stärken, Schwächen und Potenziale für die Zukunft in der Öffentlichkeitsarbeit aufgedeckt. Die Studierenden haben uns dabei mit eigenen Recherchen und kreativen Ideen überzeugt und der Krebsliga Solothurn viel Material für die nächsten Schritte geliefert.
 
Während der Ausarbeitung sowie der Präsentation der PR-Konzepte konnten die Studierenden ihrerseits erste Erfahrungen mit realen Projekten und Partnern sammeln, die ihnen im Verlauf der weiteren Ausbildung sicherlich zugutekommen werden. Für uns als Non-Profit-Organisation war die unkomplizierte und kostenlose Zusammenarbeit von besonderem Wert und wir möchten allen Beteiligten für ihren Einsatz danken.
 
 

Zurück

Wir freuen uns, dass wir seit dem 31. August 2020 den physischen Präsenzunterricht wieder aufgenommen konnten.

 

Die Höhere Fachschule Luzern hält sich betreffend Coronavirus an die Vorgaben des Bundes. Der Präsenzunterricht ist ab Montag, 16.03.2020 eingestellt.

 

Phillippe Groux, Dozent bei der HFLU, schreibt regelmässig Kolumnen in der Regionalzeitung Unter-Emmentaler. In seiner letzen Kolumne erwähnte er auch die Studierenden der HFLU. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen des Artikels.