Neuigkeiten rund
um die HFLU.

Aktuelle Lage: Coronavirus

Aktuelle Lage: Coronavirus

Das Wohl der Studierenden und Dozierenden steht für uns immer an erster Stelle. Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus hat sich die HFLU Höhere Fachschule Luzern entschlossen ab Montag, 16. März 2020 auf den Präsenzunterricht zu verzichten. Es gibt keine Unterbrechung des Semesters. Bis zum Ende des Semesters werden die Studierenden Arbeitsaufträge von den Dozierenden bzw. der Schulleitung erhalten. Um die Interaktion zwischen Studierenden und Dozierenden aufrecht zu erhalten, werden Klassenchats zu kommunizierten Zeiten abgehalten. Dies ist eine Sofortmassnahme bis Ende dieses Semesters.

Die HFLU wird bis 12. April 2020 über das weitere Vorgehen informieren. Falls sich die Lage bis dahin noch nicht beruhigt hat, wird der Unterricht in einer digitalen Form abgehalten.

Nach wie vor beobachtet die HFLU Höhere Fachschule Luzern die Situation laufend, beurteilt die Lage auf Basis der Informationen der zuständigen eidgenössischen und kantonalen Behörden und hält sich an deren Vorgaben.

Zurück

Phillippe Groux, Dozent bei der HFLU, schreibt regelmässig Kolumnen in der Regionalzeitung Unter-Emmentaler. In seiner letzen Kolumne erwähnte er auch die Studierenden der HFLU. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen des Artikels.

 

Am 30. Oktober 2019 fand die Diplomfeier der Marketingmanager/innen HF im Hotel Cascade in Luzern statt.

Die Studierenden der Klasse HF20H-M des Bildungsgangs dipl. Marketingmanager/innen HF konnten Ihr erlerntes Wissen an einer praxisorientieren Projektarbeit für Swiss Cancer Screening unter Beweis stellen.