Neuigkeiten rund
um die HFLU.

Aktuelle Lage: Coronavirus

Aktuelle Lage: Coronavirus

Das Wohl der Studierenden und Dozierenden steht für uns immer an erster Stelle. Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus hat sich die HFLU Höhere Fachschule Luzern entschlossen ab Montag, 16. März 2020 auf den Präsenzunterricht zu verzichten. Es gibt keine Unterbrechung des Semesters. Bis zum Ende des Semesters werden die Studierenden Arbeitsaufträge von den Dozierenden bzw. der Schulleitung erhalten. Um die Interaktion zwischen Studierenden und Dozierenden aufrecht zu erhalten, werden Klassenchats zu kommunizierten Zeiten abgehalten. Dies ist eine Sofortmassnahme bis Ende dieses Semesters.

Die HFLU wird bis 12. April 2020 über das weitere Vorgehen informieren. Falls sich die Lage bis dahin noch nicht beruhigt hat, wird der Unterricht in einer digitalen Form abgehalten.

Nach wie vor beobachtet die HFLU Höhere Fachschule Luzern die Situation laufend, beurteilt die Lage auf Basis der Informationen der zuständigen eidgenössischen und kantonalen Behörden und hält sich an deren Vorgaben.

Zurück

Die HFLU hat nach den Fasnachtsferien in allen Bildungsgängen das Konzept dual-learning eingeführt. Sowohl ein physischer Präsenz­unterricht wie auch ein virtueller Unter­richt haben eine Daseins­berechti­gung. Aus diesem Grunde ver­einen wir das Beste aus beiden Unterrichts-arten. Durch das System dual-learning erreichen wir einen höchst­effizienten Unter­richt.

Am 28. Oktober 2021 fand die Diplomfeier der Betriebswirtschafter/innen und Marketingmanager/innen HF im Schulhaus Alpenquai in Luzern statt.

Die Studierenden der Klasse HF20H-M des Bildungsgangs dipl. Marketingmanager/innen HF konnten Ihr erlerntes Wissen an einer praxisorientieren Projektarbeit für die Krebsliga Solothurn unter Beweis stellen.

Wir freuen uns, dass wir seit dem 31. August 2020 den physischen Präsenzunterricht wieder aufnehmen konnten.