Höhere Fachschule Luzern | Verkaufsleiter/in mit eidg. Diplom
15868
page-template-default,page,page-id-15868,page-child,parent-pageid-15971,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-6.7,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Verkaufsleiter/in mit eidg. Diplom

Start

Luzern, 11. September 2015

 

Berufsbild

 

Der/die eidg. diplomierte Verkaufsleiter/in zeichnet verantwortlich für verschiedene absatzorientierte Funktionen, welche von der Grosskundenbetreuung bis zur Leitung von ganzen Absatzorganisationen gehen. Im Zentrum seiner Aufgaben steht die Konzipierung, Planung und Führung der Verkaufs- und Vertriebsorganisation. Deshalb werden von ihm breite Kenntnisse in Verkauf, Vertrieb und Key-Account-Management in Strategie, Konzeption und operationellem Vorgehen verlangt. Ebenso Flexibilität, ausgezeichnete Verhandlungsfähigkeit, menschliche Reife sowie Kontaktfähigkeit zu Menschen unterschiedlicher Mentalität. Für die Umsetzung der gewählten Strategie steuert und koordiniert er die ausführenden Bereiche wie z.B. Aussendienst, Innendienst und Logistik.

 

EQF-Referenzniveau 6; im Vergleich mit dem schweizerischen Hochschulbildungsweg entspricht dies einem Bachelor-Abschluss / EMC-Zertifikat Sales Director

 

Planungsaufgaben

  • Umfassende Analysen für die Verkaufsplanung sowie einfachere Marktanalysen erstellen
  • Die so erhaltenen Daten richtig interpretieren und daraus relevante Schlussfolgerungen für das eigene Unternehmen ableiten
  • Einfache Marketingstrategien erarbeiten in Übereinstimmung mit den Zielen des Unternehmens
  • Daraus operative Massnahmen für einzelne Marketinginstrumente ableiten, vor allem in den Bereichen Verkauf, Verkaufsförderung und Merchandising
  • Die primäre und sekundäre Verkaufsplanung erstellen und entsprechende Verkaufskontrollsysteme aufbauen
  • Verkaufsbudgets erarbeiten, umsetzen und kontrollieren
  • Verkaufs- und Vertriebsstrategien für definierte Sortimente/Zielgruppen und/oder geografische Märkte erarbeiten
  • Key-Account- und Handelsstrategien erarbeiten
  • Die notwendige Infrastruktur für den Absatzbereich (Logistik, Informatiksysteme, elektronische Medien usw.) planen, aufbauen und rationell gestalten

 

Führungsaufgaben

  • Die Mitarbeitenden evaluieren, führen und weiterbilden
  • In grossen Unternehmen den Verkauf führen in Übereinstimmung mit den vorgegebenen Marketingzielen und -strategien einzelner Business Units oder einzelner Produkt- bzw. Marktbereiche
  • In mittelgrossen Unternehmen die Marketing- und Verkaufsabteilungen einzelner Business Units oder einzelner Marktbereiche führen
  • In kleinen Unternehmen als Mitglied der Geschäftsleitung alle Belange des Verkaufs und allenfalls auch des Marketing führen.

 

Koordinationsaufgaben

  • Die Verkaufsabteilung organisieren und führen.
  • Die Verkaufsbereiche Aussendienst, Innendienst und Logistik in Abstimmung auf die definierte Strategie und die definierten Ziele erfolgreich koordinieren.

 

Diplome

Eidg. anerkanntes Diplom

Das Bestehen der eidg. Prüfung berechtigt zum Führen des staatlich geschützten Titels „eidg. dipl. Verkaufsleiter / eidg. dipl. Verkaufsleiterin“.

SIMAKOM Diplom

Das SIMAKOM Diplom orientiert sich an den Anforderungen der eidg. Prüfung und ist ein wertvoller Ausbildungsnachweis.

SIMAKOM Kursattest

Das SIMAKOM Kursattest erhalten Sie, wenn Sie den Kurs regelmässig besuchen und eine Präsenzzeit von 80 % aufweisen.

Europäische Anerkennung

Mit der europäischen Zertifizierung werden Schweizer Bildungsabschlüsse in Marketing und Verkauf international vergleichbar, verständlich und anerkannt. Die international anerkannten Europa-Zertifikate von Swiss Marketing ergänzen den Schweizer Bildungsabschluss mit einheitlichen, international gängigen Berufsbezeichnungen. Verkaufsleiter/innen mit eidg. Fachausweis dürfen den internationalen Titel „Sales Director“ führen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

eidg. dipl. Marketingleiter/in, Nachdiplomstudien NDS, MBA, Executive MBA, Zugang zu Hochschulen und Fachhochschulen.

 

Prüfungszulassung

Zur Prüfung wird zugelassen:

  • Wer einen eidg. Fachausweis im Bereich der branchenspezifischen Berufsprüfungen besitzt und mindestens drei Jahre Praxis in einer Kaderfunktion im Absatz und Verkauf nachweisen kann.
  • Oder wer ein Diplom einer anderen Höheren Fachprüfung, ein Diplom einer Höheren Fachschule, ein Diplom einer Hochschule besitzt und mindestens drei Jahre Praxis in einer Kaderfunktion im Absatz und Verkauf nachweisen kann.
  • Oder wer das Fähigkeitszeugnis eines Berufs mit mindestens dreijähriger Lehre, das Fähigkeitszeugnis der zweijährigen Verkaufslehre, das Diplom einer vom Bundesamt anerkannten Handelsmittelschule oder ein Maturitätszeugnis besitzt und mindestens sechs Jahre Praxis, davon drei Jahre in einer Kaderfunktion im Absatz und Verkauf nachweisen kann.

Stichtag bezüglich der Nachweisdauer ist der Beginn der Prüfung. Über die Gleichwertigkeit von ausländischen Ausweisen entscheidet das BBT.

Der Entscheid über die Zulassung zur Prüfung wird der Bewerberin oder dem Bewerber mindestens 2 Monate vor Beginn der Prüfung schriftlich mitgeteilt. Ein ablehnender Entscheid umfasst eine Begründung und eine Rechtsmittelbelehrung, welche die Beschwerdebehörde und die Beschwerdefrist nennt.

 

Vorabklärung Prüfungszulassung

Wir empfehlen Ihnen vor Lehrgangsbeginn die  Prüfungszulassung bei der Prüfungskommission abzuklären und helfen Ihnen gerne dabei.

Vorabklärung eidg. Prüfungszulassung

 

Prüfungsfächer

  • Die Prüfungen für Marketingleiter und Verkaufsleiter finden zeitgleich statt.
  • Die Marketingleiter und die Verkaufsleiter absolvieren 4 Basisfächer gemeinsam und je 4 Vertiefungsfächer separat.
  • Verkaufsleiter dürfen an der schriftlichen Prüfung keine persönlichen Unterlagen verwenden.
  • Die Marketingleiter dürfen für die schriftlichen Vertiefungsfächer einen Ordner (für alle Fächer) mit persönlichen Unterlagen verwenden.

Marketingleiter und Verkaufsleiter können innerhalb von 5 Jahren nach Abschluss die andere Prüfung ablegen. Es müssen nur noch die Vertiefungsfächer abgeschlossen werden. Ausgenommen Basisfächer, in welchen die Note 4.0 nicht erreicht wurde.

 

Basisfächer Marketingleiter/Verkaufsleiter

  • Marketing: Grundlagen und Strategie. Mündlich 30 Minuten.
  • Führung und Organisation. Schriftlich/Fallstudie 4 Stunden.
  • Schriftlich/Fallstudie 2 Stunden.
  • Mündlich 30 Minuten.
  • Mündlich 30 Minuten.

Vertiefungsfächer Verkaufsleiter

  • Verkaufsführung. Mündlich 30 Minuten.
  • Schriftlich/Fallstudie 4 Stunden.
  • Schriftlich/Fallstudie 4 Stunden.
  • Operatives Marketing. Schriftlich/Fallstudie 4 Stunden.

 

Kombinationskurs eidg. dipl. Verkaufsleiter / eidg. dipl. Marketingleiter

  • Die Marketingleiter und Verkaufsleiter schliessen 5 Basisfächer gleich ab. Zusätzlich werden jeweils 4 Vertiefungsfächer für Verkaufsleiter bzw. Marktetingleiter abgeschlossen.
  • Deshalb bietet Ihnen SIMAKOM den Kombinationslehrgang an. Der Erfolg gibt uns recht. Erfolgsquoten 2012 Verkaufsleiter 100% / Marketingleiter 80%.

 

Termine

  • Prüfungen: 1 x jährlich (schriftlich August / mündlich Oktober)
  • Kursdauer: September bis Oktober des folgenden Jahres (der genaue Kursstart richtet sich nach den definitiven Terminen der eidg. Prüfungen)
  • Unterricht: Jeden Freitag 18.15 – 21.30 Uhr / jeden Samstag 08.15 – 12.20 Uhr
  • Die Ferien richten sich nach dem Ferienplan der Schulen der Stadt Luzern. Ausgenommen sind die eidg. Prüfungen und Prüfungsvorbereitungen.

 

Kursort

Hochschule Luzern – Wirtschaft. Modernste Infrastruktur und zentrale Lage im Bahnhof Luzern mit genügend Parkmöglichkeiten in der Umgebung.

 

Kurspreise

 

Downloads/Link

 

Unterlagen….Infoabend

Infogespräch….Anmeldung

 

zurück